Systemfehler

Systemfehler von Wolf Harlander

Systemfehler von Wolf Harlander hat für mich Potential zum Jahreshighlight. Lies hier mehr zum Buch und meiner Meinung.

Inhalt (von Amazon.de)

Mitten in der Urlaubszeit bricht europaweit das Internet zusammen. Flugzeuge können nicht mehr landen, Ärzte nicht mehr operieren, der Verkehr versinkt im Chaos. Bald sind alle Kommunikationswege gekappt. Ganz Europa befindet sich im Ausnahmezustand, die Menschen geraten in Panik, die Versorgung bricht zusammen. BND-Ermittler Nelson Carius vermutet ein hochkomplexes Computervirus hinter den Internetausfällen. Eine Spur führt ihn ausgerechnet zu IT-Experte Daniel Faber aus München, einem unbescholtenen Familienvater. Während das ganze Land gegen das Chaos kämpft, muss Daniel nicht nur seine Familie retten, sondern auch seine Unschuld beweisen …

Meinung

Okay, wow! Es kommt nicht oft vor, aber dieses Buch hat mich wirklich sprachlos zurückgelassen.

Wolf Harlander kannte ich vor „Systemfehler“ noch nicht, allerdings wird das bestimmt nicht mein letztes Buch des Autoren bleiben. Auf das Buch bin ich zunächst vor allem durch das Cover aufmerksam geworden. Der schwarze Vordergrund und der orange/gelbe Himmel, der für mich fast ein bisschen aussieht, als ob er in Flammen steht, hat meine Aufmerksamkeit sofort auf sich gelenkt. 

Nach Lesen des Klappentextes waren meine Erwartungen an das Buch enorm hoch und entsprechend habe ich mich auf das Lesen gefreut. Schon von der ersten Seite an schafft der Autor ein spannendes und erschreckendes Szenario – Wolf Harlander schafft eine Welt, die ohne Internet nicht nur nicht mehr surfen kann, sondern in der auch der Flugverkehr und die medizinische Versorgung nicht mehr gewährleistet werden können.

Das Szenario und auch die Figuren sind plastisch und realistisch dargestellt. Für mich als Leser ist diese Welt, die in Systemfehler beschrieben wird, tatsächlich auch in der Realität denkbar – was das Buch umso spannender und zugleich erschreckender macht.

Die Kapitel sind sehr kurz, was mir persönlich auch sehr gut gefallen hat. Dadurch ist das Buch wesentlich dynamischer – ich habe mir immer wieder gedacht „noch ein Kapitel“ und schon waren es fünf. Systemfehler ist einfach extrem spannend.

Fazit

Ich habe Systemfehler verschlungen und zurück blieb der Gedanke, ob wir wohl überleben würden, wenn das Internet zusammenbräche? Ein erschreckender, realistischer Thriller, den ich absolut weiterempfehlen kann. 5 von 5 Sternen!

Danke an den rohwolt Verlag und Vorablesen, dass ich dieses tolle Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte – meine Meinung hat dies jedoch nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.