Lass sie nicht in dein Haus

Lass sie nicht in dein Haus von Adele Parks

Lass sie nicht in dein Haus ist ein Roman über Missgunst, Rache und Hass. Lies hier mehr zum neuen Buch von Adele Parks.

Details

Titel: Lass sie nicht in dein Haus

Autor: Adele Parks

Genre: Roman

Verlag: HarperCollins

Deutsche Erstveröffentlichung: April 2019

Seitenzahl: 480

ISBN / ASIN: 9783959672733 / B07JFQMQZX

Preis: 10,99 (Taschenbuch) / 8,99 (kindle eBook)

Kurzbeschreibung von Lass sie nicht in dein Haus (von amazon.de)

Lange haben sie sich nicht gesehen: Melanie und ihre ehemals beste Freundin Abi. Während der Uni waren sie unzertrennlich, doch dann musste Mel ihr Studium abbrechen, weil sie schwanger wurde. Abi heiratete ihren Freund Rob, ging mit ihm nach Amerika, und die beiden verloren sich aus den Augen. Nun meldet sich Abi plötzlich bei Mel. Sie hat sich von Rob getrennt und kehrt nach England zurück. Mel lädt sie spontan ein, erst einmal bei ihr zu wohnen. Sie empfängt Abi mit offenen Armen. Doch bald macht Mel eine schreckliche Entdeckung. Warum ist Abi wirklich zurückgekommen? 

Über die Autorin
von amazon.de

Adele Parks wurde in Teesside, im Nordosten Englands, geboren. Sie hat Anglistik in Leicester studiert und danach in der Werbebranche gearbeitet. Bereits im Jahr 2000 erschien ihr erster Roman. Seitdem hat sie fünfzehn Bücher veröffentlicht, die alle zu Bestsellern wurden. Adele Parks lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn und einer Katze in Guildford, Surrey.

Meinung

Das Cover von “Lass sie nicht in dein Haus” fand ich sehr ansprechend: Es ist schlicht, es ist geheimnisvoll und der Kontrast, der schwarzen Motten/Schmetterlinge vor dem weißen Hintergrund, ist in meinen Augen einfach reizvoll.

Stilistisch ist es gut umgesetzt: Die Autorin schreibt sehr leicht und fließend, sodass man als Leser sehr schnell voran kommt.

Auf dem Buch selbst steht Roman, bei Lovelybooks ist es als Thriller eingeordnet. Aber ein Thriller ist es nicht, auch wenn Cover und Klappentext dies zunächst vermuten ließen. Die Idee hat mir sehr gut gefallen, nur leider hatte ich schnell eine Ahnung, wo die Handlung hingeht. Bis zum Schluss habe ich gehofft, dass noch eine riesige Überraschung kommt. Im großen und ganzen war dies aber nicht der Fall – aber meine Ahnung hat sich bewahrheitet.

Auch mit den Charakteren bin ich nicht warm geworden: Mel wirkt sehr naiv und Abi sehr unsympathisch und manipulativ. Klar, das müssen sie, um ihre Rolle zu erfüllen. Aber trotzdem sollte eine 37jährige Frau, die Kinder und Mann hat, sich nicht schuldig fühlen, wenn eine Außenseiterin in ihr Haus kommt – für mich war einfach nicht immer nachvollziehbar, warum Mel sich so klein macht. Und dann für Abi ihre Familie plötzlich vergisst.

Fazit

Eine nette Geschichte, der ich für den guten Stil und den angenehmen Fluss 3 Sterne gebe, von der ich mir jedoch mehr Spannung durch unvorhersehbare Wendungen erwartet hätte.

Bewertung

Ich gebe “Lass sie nicht in dein Haus” 3 von 5 möglichen Sternen.

Mein Dank geht an Lovelybooks und HarperCollins für die Bereitstellung des Leseexemplares.

Lass sie nicht in dein Haus
3
Sending
User Review
0 (0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.