Gegenlicht

Gegenlicht von Bernhard Aichner

Gegenlicht von Bernhards Aichner ist der zweite Teil der Reihe um Bronski und Spielmann. Lies hier, wie mir das Buch gefallen hat.

Inhalt (von amazon.de)

Es ist Sommer in Berlin. Ein Mann fällt vom Himmel. Ein blinder Passagier, versteckt im Fahrwerkraum eines Flugzeugs. Ein Leben, das im Garten einer hübschen Jugendstilvilla endet. Noch im Tod wird der Mann beraubt – und eine Geschichte aus Not und Gier nimmt ihren Anfang. Sie wird viele Leben kosten und manche Träume zerstören. Pressefotograf Bronski und seine Kollegin Svenja Spielmann recherchieren in einer Welt der Gewalt und des schönen Scheins.

Seit er denken kann, fotografiert Bronski das Unglück. Richtet seinen Blick auf das Dunkle in der Welt. Dort, wo Menschen sterben, taucht er auf. Er hält das Unheil fest, ist fasziniert von der Stille des Todes – und immer wieder auf der Suche nach einem Leben, das Sinn verspricht und auf die Liebe setzt.

Meinung

Gegenlicht ist der zweite Band von Bernhard Aichners Reihe um Bronski und Spielmann.

Wer den ersten Band gelesen hat, kennt den Stil des Autoren: Kurze, knackige, prägnante Sätze. Diesem Stil ist Bernhard Aichner auch in Gegenlicht treu geblieben – hier gibt es wohl nur ein schwarz oder ein weiß: man mag es, oder man mag es nicht. Auch die Kapitel sind kurz und durch die Prägnanz des Autoren gibt es keine unnötigen Längen, wodurch ich als Leser gut mit dem Buch voran gekommen bin.

Was mir besonders gut gefallen hat, war auch die Reise von Bronski und seiner Kollegin und dass man hier sowohl einiges über den Bürgerkrieg in Sierra Leone als auch über den Hintergrund des blinden Passagiers erfährt. Aber auch der restliche Plot hat mir sehr gut gefallen.

In meinen Augen hat sich der Schluss des Buches jedoch schon vorzeitig angekündigt, wodurch die Spannung gegen Ende hin etwas abgeflacht ist.

Fazit

“Gegenlicht” ist ein solider Krimi, der die für dieses Genre typische Spannung mitbringt. Ich freue mich schon auf weitere Bücher des Autoren und vergebe 4 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.