Zwischen dir und der Dunkelheit

Zwischen dir und der Dunkelheit von Antonia Neumayer

Zwischen dir und der Dunkelheit von Antonia Neumayer ist ein mystisches, spannendes Buch – und definitiv lesenswert. Lies hier mehr.

Inhalt von Zwischen dir und der Dunkelheit (von amazon.de)

Ihre Youtube-Videos über die Sagen und Mythen Bayerns sind so beliebt, dass Sera, Jo und Mark die Genehmigung erhalten, nachts in der Münchner Frauenkirche zu drehen. Als sie sich dem berühmten Teufelstritt im Steinboden nähern, geschieht das Unfassbare: Der Fußabdruck beginnt zu leuchten, und ein unheimlicher Wind fegt durch die Kathedrale. Obwohl die drei alles auf Video festhalten, ernten sie nur Hass und den Spott ihrer Follower, was vor allem Sera nahe geht. Hat sie sich alles nur eingebildet? Oder gibt es in der Frauenkirche, von der sie Nacht für Nacht träumt, wirklich übernatürliche Phänomene? Schnell stellt Sera fest, dass sie nicht die einzige ist, die dem Rätsel auf den Grund gehen will: die schöne Lily und der geheimnisvolle Elias bieten ihr ihre Hilfe an. Doch die beiden verfolgen ihre eigenen Ziele – und sind bereit, dafür über Leichen zu gehen .

Über die Autorin (von amazon.de)

Antonia Neumayer wurde 1996 in München geboren. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik und Theaterwissenschaften in München und Frankreich. Ihre große Leidenschaft gehört jedoch der Fantastik. Bereits als Kind dachte sie sich Geschichten und Abenteuer für ihre Freunde aus. Sie schrieb mehrere Kurzgeschichten, bevor sie mit »Selkie« ihren ersten Roman verfasste. Die Autorin lebt in der Nähe von München.

Meinung

Das Buch hatte vor allem mein Interesse geweckt, weil es in München, der Stadt in der ich geboren und aufgewachsen bin, spielt. Nachdem mir Klappentext und Cover auch sehr zugesagt haben, habe ich mich sehr gefreut, dass ich Zwischen dir und der Dunkelheit vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar bekommen habe. Meine nachfolgende Meinung hat dies jedoch nicht beeinflusst.

Natürlich kenne ich als Münchnerin die Sage um den Teufelsabdruck in der Frauenkirche – allerdings in der Version, in der der Teufel, die Fenster nicht entdeckt. Wie auch immer: Ich war sehr gespannt, was die Autorin aus dieser Sage macht. Kurz gesagt: Die Autorin schafft es von Anfang an, mit ihrer Erzählung Hochspannung aufzubauen. Dazu trägt neben dem Thema natürlich auch die bildgewaltige Sprache und der fließende Stil bei.

Antonia Neumayer wirft den Leser direkt in die Handlung und schafft es durch Zeitsprünge und Perspektivenwechsel die Spannung in Zwischen dir und der Dunkelheit kontinuierlich aufrechtzuerhalten, dass es mir teilweise wirklich schwer gefallen ist, das Buch aus der Hand zu legen.

Die Protagonistin, Sera, war mir von Anfang an als Figur sympathisch. Bei ihr handelt es sich um eine plastische Figur, die nicht nur mit ihren Stärken, sondern auch mit ihren Schwächen beschrieben wird. Was sie einfach deutlich “nahbarer” macht, als so manche andere Helden.

Allerdings muss ich ehrlich sagen, dass es mir manchmal ein bisschen “zu viel” war. Das ändert aber nichts daran, dass ich das Buch gerne weiterempfehle. Ich vergebe für Zwischen dir und der Dunkelheit 4 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.