Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

Silber - Das erste Buch der Träume

Silber – Das erste Buch der Träume ist der erste Teil der Silber-Trilogie von Kerstin Gier. Lies hier mehr zum Buch und dessen Inhalt.

Details

Titel: Silber – Das erste Buch der Träume

Autor: Kerstin Gier

Genre: Jugendroman

Verlag: Fischer Taschenbuch

Deutsche Erstveröffentlichung: März 2013

Seitenzahl: 432

ISBN / ASIN: 3596196736 / B00BUZT7WQ

Preis: 12,00 € (Taschenbuch), 9,99 € (Kindle-Ausgabe)

Silber-Trilogie

  1. Silber – Das erste Buch der Träume
  2. Silber – Das zweite Buch der Träume
  3. Silber – Das dritte Buch der Träume

Silber – Das erste Buch der Träume: Inhalt

Liv Silbers Leben ist das reine Chaos: Dauernd muss sie mit ihrer Mutter und ihrer Schwester umziehen. Auch jetzt wieder, diesmal nach London. Und als ob das nicht schon genug wäre, zieht ihre Mutter auch noch mit ihrem neuen Freund zusammen. Eine neue Schule, neue Mitschüler und zwei neue Geschwister.

Zu allem Überfluss stimmt etwas mit ihren Träumen nicht: Denn sie kann sie aktiv steuern und mit anderen Leuten zusammen träumen. Als sich dann herausstellt, dass diese Leute von den Träumen wissen, entwickelt sich in Liv der Verdacht, dass wohl doch mehr dahinter steckt. Und plötzlich ist sie mitten drin: Sie muss geloben Jungfrau zu bleiben, bis der Dämon, der diese Träume angeblich ermöglicht, befreit ist. Blöd nur, dass Liv nicht an Dämonen glaubt. Doch woher kommen sonst diese Träume?

Affiliatelink

Über die Autorin (von amazon.de)

Kerstin Gier hat 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Seither hat sie zahlreiche Jugend-, Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit Begeisterung aufgenommen werden. Ihre phantastische Trilogie »Silber« ist ein internationaler Bestseller, genauso wie die Romane »Rubinrot«, »Saphirblau« und »Smaragdgrün« sowie »Müttermafia« und »Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner«. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.

Silber – Das erste Buch der Träume: Bewertung

In stressigen Zeiten fällt es mir oft schwer mich auf ein Buch zu konzentrieren, ich lese ein paar Seiten, lege es weg, mache was anderes und lese wieder ein paar Seiten. Dieses Problem werden wohl viele von euch kennen.

Silber – Das erste Buch der Träume, hat es mir da überhaupt nicht schwer gemacht. Es hat mich von der ersten Seite an gepackt – und das obwohl ich es vor einigen Jahren schonmal gelesen hatte – und wollte am liebsten in einem Rutsch gelesen werden.

Das liegt einerseits am Stil der Autorin: Ich finde, Kerstin Gier hat einen sehr sympathischen und zauberhaften Schreibstil. Bei ihr denke ich mir immer „ach, ein paar Seiten gehen noch“ und schwupps bin ich schon wieder 50 Seiten weiter.

Andererseits liegt es an der Thematik: Das Thema Träumen wird in diesem Buch wunderschön und fantasievoll aufgearbeitet. Es wird alles sehr bildhaft beschrieben, so dass man sich die Traumtüren wirklich vorstellen kann. Wie wohl meine Traumtür aussehen würde? Bei mir hätte es bestimmt irgendwas mit Katzen zu tun.

Das Buch hält durchgehend eine leichte Spannung, so dass man von Anfang bis Ende gut unterhalten wird. Für mich ist Silber – Das erste Buch der Träume vor allem eines: Ein Traum. Von mir gibt es 5 von 5 möglichen Sternen.

Übrigens: Ein anderes Buch von Kerstin Gier habe ich dir in folgendem Blogbeitrag schon vorgestellt: Wolkenschloss von Kerstin Gier.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.