Tausendschön von Kristina Ohlsson

Tausendschön von Kristina Ohlsson ist der zweite Teil der Fredrika-Bergmann-Reihe. Lies hier mehr zum Inhalt und meiner Bewertung des Thrillers.

Kristina Ohlssons Tausendschön ist der zweite Teil der Fredrika-Bergmann-Reihe:

    1. Aschenputtel
    2. Tausendschön
    3. Sterntaler
    4. Himmelsschlüssel
    5. Papierjunge

 

Details:

Titel: Tausendschön
Autor: Kristina Ohlsson
Genre: Thriller
Verlag: Limes Verlag
Deutsch Erstveröffentlichung: 2012

Inhalt:

Tausendschön ist der zweite Fall für Fredrika Bergmann und Alex Recht. Das Ehepaar Jakob und Marja Ahlbin wird erschossen in ihrer Wohnung aufgefunden. Es sieht alles nach Selbstmord aus: Sowohl ein Abschiedsbrief des Mannes als auch ein Motiv sind vorhanden. Und zwar ist die ältere Tochter des Paares an einer Überdosis verstorben. Die jüngere Tochter hat sie ins Krankenhaus gebracht und identifiziert.

Die jüngere Tochter ist nun verschwunden. Alex Recht und sein Team nimmt die Ermittlungen auf. So weit die Fakten. Bei den Ermittlungen treten jedoch einige Unstimmigkeiten auf: Wieso sollte die Tochter beispielsweise kurz nach dem Tod ihrer Schwester verschwinden? Und wie kann sich die vermeintlich verstorbene ältere Tochter (Lisa) plötzlich aus Bangkok melden?

Immer mehr wird deutlich, dass es sich nicht um einen Selbstmord gehandelt haben kann. Stattdessen kommt raus, dass Jakob Ahlbin mit Schlepperbanden in Kontakt gestanden hat und Flüchtlingen, die illegal nach Schweden gelangt sind, bei sich aufgenommen hat. Doch stehen die Morde damit in Verbindung? Oder ist eine scheinbar unbeteiligte Person tiefer in die Morde verwickelt, als es zunächst den Anschein hatte? Um das herauszufinden solltest du das Buch selbst lesen. Mehr möchte ich an dieser Stelle nämlich nicht verraten, um dir die Spannung nicht zu nehmen.

Zum Autor (von amazon.de):

Kristina Ohlsson, Jahrgang 1979, arbeitete im schwedischen Außen- und Verteidigungsministerium als Expertin für EU-Außenpolitik und Nahostfragen, bei der nationalen schwedischen Polizeibehörde in Stockholm und als Terrorismusexpertin bei der OSZE in Wien. Mit ihrem Debütroman Aschenputtel gelang ihr der internationale Durchbruch als Thrillerautorin, gefolgt von weiteren Fällen von Fredrika Bergman und Alex Recht, Tausendschön, Sterntaler und Himmelschlüssel.

Tausendschön Kristina Ohlsson – Bewertung

Die Sprache der Autorin ist klar und gut verständlich. Der Stil verzichtet auf unnötige Längen, so dass keine Langeweile aufkommt. In dem Buch wird immer wieder zwischen unterschiedlichen Perspektiven gewechselt. Dies hat mich jedoch nicht gestört. Im Gegenteil: Durch diese Erzählweise schafft es die Autorin Spannung aufzubauen.

Auch die Figuren des Buches werden ausführlich dargestellt. Man lernt die Ermittler nicht nur in ihrem Beruf kennen, sondern auch privat. Das finde ich persönlich sehr gut: Dadurch wird eine Sympathie zu den Personen geweckt (oder auch eine Antipathie – je nachdem). Außerdem ist es so viel leichter möglich, die Gründe für das Handeln der Figuren zu verstehen.

Die Geschichte ist spannend und interessant. Allerdings ist es eher ein Krimi, als ein Thriller. Die im Thriller typische Bedrohung des Protagonisten fehlt hier nämlich. Dennoch hat mir das Buch sehr gefallen, die Autorin hat es – wie schon im ersten Teil – geschafft mich zu fesseln. Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.